Quadfahrer setzen sich für benachteiligte und bedürftige Kinder ein! ***Videos/Fotos***

Quadkinder.com ist eine Initiative, die Robert Dörte Möllers aus NRW Ende 2015 gegründet hat, um die Augen von benachteiligten und bedürftigen Kindern, die meist einen sehr „grauen“ Alltag haben, strahlen zu lassen. Quadkinder setzt Zeichen für mehr mit als gegen, dafür das unsere Gesellschaft weniger egoistisch ist und wir denen helfen, die Hilfe benötigen. Die Menschen, die am meisten Hilfe benötigen sollen sie auch erhalten, vor allem Kinder haben es in dieser leistungsbezogenen Welt mit hohem Druckpotenzial nicht immer einfach. Dieses Projekt findet deutschlandweit in der Quadszene sehr viele Anhänger. Mittlerweile fahren weit über 500 Quadfahrer in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz für die Quadkinder. Von diesem ehrenamtlichen Projekt begeistert, beschlossen die Mitglieder der Gruppe „Quad/ATV Crew Giessen“ sich den Quadkindern anzuschließen und die Regionalgruppe „Mittelhessen“ zu stellen. Mit Fahrer aus den Landkreisen Gießen, Marburg, Lahn Dill und Wetterau bieten die mittelhessischen Quadfahrer dieses tolle Erlebnis jetzt auch in Mittelhessen an.


Abbildung 1 Die Quad/ATV Crew Giessen

Kostenlose Quadfahrten als Sozius (Beifahrer) für benachteiligte und bedürftige Kinder

Wir bieten den Kindern und auch Jugendlichen durch Fahrten auf unseren Quads als Beifahrer ein tolles und spannendes Erlebnis, bei dem sie ihre Sorgen für einen Moment vergessen können. Kinder ab 6 Jahre sind für solche Fahrten geeignet. Wichtig ist, dass sie sich festhalten können und keine Angst unter dem Motorradhelm bekommen. Solche Fahrten sind nicht gefährlicher wie Fahrradfahren, denn wir passen die Ausfahrt den Bedürfnissen der Kinder an. Sollte kein Motorradhelm vorhanden sein, versuchen wir einen passenden Helm zu organisieren. Nach Abschluss der Ausfahrt, die in der Regel 20 bis 30 Minuten dauert, erhalten die Teilnehmer eine Urkunde zur Erinnerung an diesen Tag. Das Besondere an diesem Erlebnis ist, dass es die Eltern keinen Cent kostet. Natürlich fahren wir auch mit Kindern aus wirtschaftlich besser gestellten Familie, bitten jedoch um eine Spende an eine gemeinnützige Einrichtung. Eine Auflistung von den Aktivitäten der Quadkinder Regionalgruppe „Mittelhessen“ in 2017 können Sie unter folgendem Link http://www.quadcrew-giessen.info/category/quadkinder lesen.

Im März wurden die Augen von Kindern in Wetzlar zum strahlen gebracht!

Wie kann ich die Quadkinder „Mittelhessen“ kontaktieren?
Da Quadkinder eine Initiative ist, die sich über das soziale Netzwerk Facebook gefunden hat, ist der Kontakt online am einfachsten. Suchen Sie in Facebook nach der Gruppe „Quadkinder-Mittelhessen“. Sollten Sie kein Facebook nutzen, können Sie unter der E-Mail Adresse quadkinder@quadcrew-giessen.info auch mit den „Quadkinder Mittelhessen“ Kontakt aufnehmen.


Abbildung 4 Im Juni 2017 zauberten wir ein Strahlen in die Augen von Kindern mit Down Syndrom in Marburg

Unterstützer gesucht
Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie uns unterstützen möchten, können Sie auch gerne über die vorstehende E-Mail-Adresse Kontakt mit uns aufnehmen. Wir sind immer auf der Suche nach Fahrern, Helfern und auch Sponsoren.

Durch was kann ich die Quadkinder sponsern?
Sie haben einen „alten“ Motorradhelm in einer kleinen Größe, den sie nicht mehr brauchen? Bitte werfen sie ihn nicht weg. Wenn er noch brauchbar ist, würden wir uns freuen wenn Sie uns diesen Helm sponsern würden. Aber auch über kleine Give aways, die wir an die Kinder verteilen können, würden wir uns freuen.
E-Mail: Quadkinder@quadcrew-Giessen.info
Facebook Gruppe: Quadkinder Mittelhessen
Internet: www.quadkinder.com
www.quadcrew-giessen.info

 

Wo bieten die Quadkinder „Mittelhessen“ dieses Erlebnis an?
Wir decken mit der Regionalgruppe „Mittelhessen“ die Landkreise Gießen, Vogelsberg, Marburg, Lahn Dill, Wetterau sogar bis Bad Homburg ab. Aber durch das große Netzwerk der „Muttergruppe“ Quadkinder.com können fast deutschlandweit Kontakte hergestellt werden. Die Fahrten werden rund um den Heimatort der Kinder durchgeführt.
Seit März 2017 wurden Fahrten in Wetzlar, Dorf Güll, Asslar, Linden, Marburg, Garbenteich und Trohe durchgeführt. Für den Monat Juli sind zur Zeit zwei weitere Fahrten mit schwer kranken Kindern geplant.


Abbildung 5: Der Flyer der Quadkinder